DFG-VK Friedensfahrradtour 9.8.2017 - Video

Begleitung DFG-VK_Friedensfahrradfahrer und Teilnahme an den Aktionen


1. Etappe:

Eine kleine Abordnung der Friedensfreunde Dülmen holt die DFG-VK Radlergruppe vom Campingplatz in Sythen ab und begleitet sie zum Ehrenfriedhof in Hausdülmen.

2. Etappe:

Erläuterungen von Max Pfeiffer vom Stadtarchiv zur Geschichte des Kriegsgefangenenlagers an der Halterner Straße und Niederlegung eines gemeinsamen Blumengebindes der DFG-VK NRW und der Friedensfreunde Dülmen.

3. Etappe

Stand der Friedensfreunde Dülmen vor dem Löwen-Kriegerdenkmal - Herzliche Begrüßung durch die Dülmener Bürgermeisterin Lisa Joachim Schramm von der DFG-VK sprach über die politischen Ziele der Radtour, Michael Stiels -Glenn machte kurze Anmerkungen zur besonderen Verbindung von Dülmen, dass zum Kriegsende schrecklich bombardiert wurde, mit den Städten Hiroshima und Nagasaki, Darbietung einer "Moritat" von den Friedensradlern der DFG-VK, Niederlegung eines gemeinsamen Kranzes von DGB, Friedensfreunden Dülmen und den Ratsfraktionen der SPS, Grünen und Linken, zum Gedenken an die Toten von Hiroshima und Nagasaki, Hamid Alhaw überbrachte eine Friedensbotschaft in arabischer und deutscher Sprache, zwischendurch spielte Hanan, ein junger kurdischer Musiker (Tambur) begleitet von Klaus Stegemann (Gitarre) Friedenslieder, ein deutsch-syrischer Kulturmix.

4. Etappe:

Vor den Toren der Tower Barracks in Dülmen - Michael Stiels-Glenn gibt einige Erläuterungen ab, was im "Dülmen Army Depot" geschieht, anschließend ließen sich die Friedensradler der Teilnehmer auf Anregung von Joachim Schramm DFG -VK zu Boden fallen - ein "Dy-in". Ihre Umrisse wurden mit Kreide auf dem Asphalt gezeichnet, um zu zeigen, was passiert, wenn diese Waffen zum Einsatz kommen: Blut und Leichen!

5. Etappe:

Ortskern Nottuln: Begrüßung der Friedensradler durch Robert Hülsbusch, Pressesprecher der Friedensinitiative Nottuln, Ansprache vom Bürgermeister der Gemeinde Nottuln, Heinz Böer, FI Nottuln und von Joachim Schramm, DFG-VK NRW

Die Friedensfreunde Dülmen sagen DANKE!

Ein musikalisches Dankeschön an -ALLE- die mit ihrem Engagement zum Gelingen dieser Friedens-Veranstaltung beigetragen haben!

Finalsong aus dem Kindermusical Felicitas Kunterbunt, gesungen vom Musicalchor der Musikschule am Thomas-Mann-Platz in Chemnitz und den Solisten Natascha und Luise.

Mit freundlicher Genehmigung: Patrik Schulze, www.felicitas-kunterbunt.de