· 

Zweite Mahnwache gegen den Krieg in Syrien

Nach Angaben der Dülmener Polizei hatten sich am Samstag um 11 Uhr 17 Friedensaktivisten vor dem Dülmener Löwen versammelt, um zum zweiten Mal in einer Woche gegen den europäischen Militärschlag gegen Syrien zu protestieren.


Nach Angaben der Dülmener Polizei hatten sich am Samstag um 11 Uhr 17 Friedensaktivisten vor dem Dülmener Löwen versammelt, um zum zweiten Mal in einer Woche gegen den europäischen Militärschlag gegen Syrien zu protestieren.

Im Verlauf der einstündigen Aktion gesellten sich immer wieder Passanten zu der Gruppe, sodass der Sprecher der Friedensfreunde Dülmen am Ende zufrieden resümierte, auch am Samstag hätten sich in der kleinen Stadt 30 Menschen öffentlich zum Frieden bekannt.Während der Aktion gab es interessante Diskussionen unter den Teilnehmern. Deshalb seien auch Bildungsveranstaltungen in der Zukunft sinnvoll. Die Friedensfreunde werden weitere Mahnwachen veranstalten.

bildergalerie

video