Bildergalerie

Bildergalerie · 01. Oktober 2020
"Tagsüber Inspektionsfahrten, nachts unter Beschuss." Die Zuhörer, die trotz Corona den Weg ins EinsA fanden, erlebten am vergangenen Donnerstag einen spannenden Vortrag. Prof. Dr. Georg Albers von der Katholischen Hochschule Münster berichtete von seinem Einsatz bei der Beobachtungsmission für den Waffenstillstand in der Ostukraine (SMM) der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Er gab einen Überblick über die politischen Ereignisse seit den Tagen des Maidan...

Bildergalerie · 28. August 2020
Sogar der WDR war mit einer Lokalzeit-Reporterin am Dülmener Marktplatz.

Bildergalerie · 15. August 2020
Mitglieder des ADFC, der LINKEN und der Friedensfreunde drehten am heutigen Samstag - begleitet von einem Polizisten auf seinem Fahrrad und seinem Motorrad fahrenden Kollegen - vier Runden um die Dülmener Innenstadt.

Bildergalerie · 06. August 2020
Carsten Hövekamp, siehe auch Video, Redebeiträge

Bildergalerie · 08. Juli 2020
Unter der grün-weißen Flagge mit der Friedenstaube trafen sich am Mittwoch die Friedensfreunde Dülmen mit Freunden und Aktivisten vor dem Rathaus, um die weltweite Abschaffung aller Atomwaffen zu fordern.


Bildergalerie · 10. Mai 2020
Am Samstag, 9. Mai versammelten sich 25 Menschen vor der Gedenktafel an die Zerstörung Dülmens im März 1945. Schutzmasken und Abstand waren Auflagen.

Bildergalerie · 21. März 2020
Was steckt hinter dem Titel der Ausstellung „12 Jahre – 12 Wochen“? 12 Jahre stehen für die Zeit zwischen 1933 – 1945, 12 Wochen sind die Zeit kurz vor der Ankunft der Alliierten und die gleiche Zeitspanne danach.

Bildergalerie · 27. Februar 2020
Sechs globale Herausforderungen sieht Ronnefeldt derzeit, an denen die Menschheit scheitern kann, wenn es nicht gelingt, mit Vernunft auf Herausforderungen zu reagieren

Bildergalerie · 21. Januar 2020
Der deutsche Rüstungshaushalt beträgt in diesem Jahr 43 Milliarden Euro - und er soll jährlich weiterwachsen, mit dem Ziel, zwei Prozent des deutschen Inlandsprodukts zu erreichen, das wären bis zu 30 Milliarden Euro mehr.

Mehr anzeigen